Wir glauben, dass die Mobilität von morgen unsere Gesellschaft zum Positiven verändern wird, indem sie Menschen neue Möglichkeiten eröffnet und das Leben einfacher macht. Wir befähigen Automobile und Menschen in der ganzen Welt, sich sinnvoll mit ihrer Außenwelt zu verbinden. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir eine große Bandbreite an innovativen Konnektivitäts-Lösungen. Ein klarer Auftrag vereint unser Team internationaler Experten über Unternehmensfunktionen hinaus, um heute daran zu arbeiten, was Menschen morgen bewegt.

All dies leisten wir für Volkswagen als der weltweit führende Anbieter nachhaltiger Mobilität.

Let's connect!

 

Funktionsverantwortlicher für den Dienst „Gesetzlicher Notruf“ in Fahrzeugen (m/w/d)
Bochum

Im Rahmen der kontinuierlichen Ausweitung der gesetzlichen Notrufe in andere Länder wird es zukünftig Pflicht, alle zulassungspflichtigen Fahrzeuge mit Mobilen Online Diensten auch mit einem „gesetzlichen Notruf“ auszustatten. In Russland heißt dieser Dienst „ERA GLONASS“ und ist bereits seit 2017 Pflicht. In Europa heißt dieser Dienst „pan EU eCall“  und wird ab April 2018 Pflicht.  Das MOD-FO-Team in Bochum sucht einen Funktionsverantwortlichen (FO), der das Thema Ende-Zu-Ende für die Märkte in Asien betreut und eng mit den FOs für privaten & gesetzlichen Notruf in Bochum zusammenarbeitet. Sie nehmen die Spezifikation für die entsprechenden Funktionen aus Kundensicht auf und begleiten die Realisierung dieser durch Zulieferer bis zur Abnahme für die Serienproduktion.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Funktionsdefinition und Anforderungsmanagement, Bewertung und Kommunikation von Änderungen

  • Planung und Steuerung des Projektablaufes für die verantwortete Funktion: Dafür konzernweite Zusammenarbeit und Abgleich mit Stakeholdern

  • Funktionsinbetriebnahme auf Versuchsträgern und in Fahrzeugen, Festlegung von Akzeptanzkriterien und Testdurchführung auf Funktionsebene

  • Erprobung, Fehleranalyse, Bewertung und schließlich Freigabe der Funktion im Fahrzeugprojekt

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes technisches Fach-/Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation

  • Erfahrung mit Softwareentwicklung und/oder Hardwareentwicklung insbesondere im Automotive Umfeld sind wünschenswert

  • Erfahrungen mit der verteilten Entwicklung von Funktionen in Fahrzeugen sind wünschenswert

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsstärke

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

  • Belastbarkeit, Reisebereitschaft

 

Kontakt / Ansprechpartner

Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Frau​ Elisabeth ​Schwarzer
Telefon: +49 5361 984037

www.vwif.com

Eintrittsdatum: ab sofort

Vertragslaufzeit: unbefristet